Hermine DOMINICI | Silvia KLINGLBRUNNER | Viera SEISER | Elfi REICHSIEGL
präsentieren ihre Malkunst

Lesung mit Shirin Loder und Martin Zoglmann
Eintritt frei!

Die Lesung verbindet die Edition 2024 des Projektes Vdonaukanal „BIN IM OZEAN! – 425 Jahre Sehnsucht am Donaukanal“ mit dem Internationalen Frauentag. Ida Pfeiffer und Ida Hahn-Hahn, berichten in Briefen und Reisetagebüchern von Ihren damals außergewöhnlichen Reisen in den Orient und all den damit verbundenen Hindernissen und Schwierigkeiten alleine reisender Frauen. Diese Lesung ist ein analoger Beitrag zu Vdonaukanal.

Vdonaukanal, eine Kunst-Erlebnismeile zeigt künstlerische Interventionen außerhalb von Museen und historischen Institutionen und wird zu einem neuen erweiterten Begegnungsfeld für interaktive Kunst in Wien. Vdonaukanal zeigt Kunstvermittlungsprojekte in Augmented Reality und damit die Kunst der nächsten Generation.
Durch diese Kraft des kreativen Forschens wird der Donaukanal zu einem Raum der Erneuerung und des Diskurses transformiert. Die Welt der interaktiven Kunst kann so 24/7 erlebt werden.
Bei der Eröffnung im April 2024 werden an die 20 Artefakte von Künstler*innen gezeigt, die sich mit dem Thema „BIN IM OZEAN! – 425 Jahre Sehnsucht am Donaukanal“ beschäftigten.

Barockfeeling im Schloss

In Begleitung von Marek Kudlicki am Klavier präsentiert Traude Fritz am 9. März eine Auswahl aus den „Arie Antiche“ des 17. und 18. Jahrhunderts. Darunter befinden sich Werke von Antonio Caldara, Gian Giacomo Carissimi, Alessandro Scarlatti, Giovanni Pergolesi, Johann Pachelbel, Nicolo Piccinni, Johann Sebastian Bach, Christoph Willibald Gluck, Georg Friedrich Händel, Antonio Stradella und Wolfgang Amadeus Mozart.“Singen ist Ausdruck der Seele“, sagt Traude Fritz gegenüber der BezirksZeitung, „Man gibt sein Innerstes preis und lässt die Zuschauer an einer Welt teilhaben, die normalerweise für jeden anderen verschlossen ist.“

Klavier: Mag. Marek KUDLICKI
Marek Kudlicki wurde in Polen geboren. Er studierte Orgel und Dirigieren an der Hochschule für Musik in Krakau und an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien. Als Konzertorganist und Dirigent trat er bei internationalen Festivals und Konzertzyklen in fast allen europäischen Ländern, Nord- und Südamerika, Australien, Neuseeland und in Ländern des Fernen Ostens auf.
Oft tritt er auch als begleitender Pianist auf.

Gesang: Traude FRITZ (Contralto)
Traude FRITZ,  ausgelernte Simm. Friedhofsgärtnerin, betrieb ihre umfangreichen Studien des klassischen Gesanges stets berufsbegleitend und präsentiert Ihr künstlerisches Können in zahlreichen Konzerten im In- und Ausland.

Geige: Maja Anna Famuła
Sie wurde in Polen geboren und lebt seit 2019 in Wien wo sie an der Musikuniversität bei Prof. Ioana Cristina Goicea sowie gleichzeitig
Medizin an der Universität Wien studiert. Frau Famula ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe, Absolventin einiger Meisterklassen (u.a. bei Elisabeth Kopfitsch) und ist seit 2021 als Konzertmeisterin beim Wiener Kammermusik Orchester tätig.

Weiters entfaltet sie ihre künstlerische Tätigkeit auch als Orchestermusikerin u.a. im Goldenen Saal des Musikvereins (2022) unter  Kirill Petrenko, bei einer China-Tournee (2020 mit der Wiener Klang Sinfonietta) sowie der Royal Philharmonie Wien 2024.

Einlass: 18:30 Uhr – Abendkasse
Beginn: 19:30 Uhr

 

 

Einlass: 19:30 Uhr
Eröffnung im Ostsaal mit Tanzschule Weber: 20:30 Uhr, es singt Stella Kranner
Das Ballorchester spielt den ganzen Abend.
Westsaal: ab 21:00 Uhr
Disco in der Grotte: ab 21:30 Uhr
Heuriger: ab 21:00 Uhr
Mitternachtseinlage: Cesár Sampson
Ende: 3:00 Uhr

Logen: im Ostsaal für jeweils zehn Personen
Westsaal: 4er-Tische und Tanzbar
Musikalische Begleitung: Potpourri
Terrasse: Heuriger in beheiztem Zelt
Grotte: Disco

Ehrenschutz: Erster Landtagspräsident Ernst Woller, Bezirksvorsteher Simmering Thomas Steinhart

Eintritt: € 45,–
Loge: € 600,– inkl. Sekt und Mineral, einmalig eingestellt (nur mit gültiger Eintrittskarte)
Tischkarte für Westsaal: € 10,– (nur mit gültiger Eintrittskarte)

Blumenschmuck: Blumen Wagner

Dresscode:
Herren dunkler Anzug, Damen langes Abendkleid

Programmpunkte:
Eröffnung: Tanzschule Weber, Stella Kranner
Mitternachtseinlage: Ceasar Sampson
Ballorchester: Sticky Tapes
Tanzbar: DJ Wheelerjoe
Disco: DJ Contessa
Heuriger

14:00–21:00 Uhr, So 10:00–20:00 Uhr

Mehr Infos demnächst hier!

 

Am Donnerstag, 11.4.2024, präsentieren der Verein Österreichische Eventzentrale und der Verein Kultur 11 im Ostsaal des Schloss Neugebäude Kabarett im Schloss mit Isabell Pannagl und ihrem Programm „Neues aus dem Dachgeschoss“.

60.000 Gedanken macht sich der Mensch durchschnittlich am Tag.
Manche sind gut, manche nicht – aber die meisten sind vor allem eines: seltsam!

Wäre es da nicht schön auch im Alltag einen Rückzugsort zu haben, wo das Hirn
mal kurz Urlaub machen kann? Diesen hat sich Isabell in ihrem Dachgeschoss
geschaffen – ihre kleine, persönliche Karibikinsel. Doch auch dort dreht sich das
Gedankenkarussell weiter, wie eine außer Kontrolle geratene Achterbahn und
wirft dabei unergründliche Fragen auf:

Wofür brauchen wir Schönheitsideale und wie gelingt mir die
perfekte Charmehypnose?

Was bedeutet eigentlich Work-Life-Balance?

Wie bin ich eine gute Mutter und was esse ich eigentlich morgen Mittag?

Und überhaupt: Wenn ich in diesem heißen Dachgeschoss paniert einschlafe,
wache ich dann als frittiertes Schnitzel wieder auf?

Stimmen & Kommentare zum Programm:
„Klug, lustig und unterhaltsam. Ich bin aus dem Lachen nicht mehr rausgekommen! Und 50 Euro für diese Behauptung sind eine faire Bezahlung!“ (unbekannter Passant)

Ticketpreis
VVK:              € 25,–
Abendkasse € 28,–

Ostwärts – Die Kurt Ostbahn-Tribute-Band ist im Bezirk Wiener Neustadt beheimatet und ein Garant für mitreißende Liveauftritte, die Saft und Kraft, aber auch Trost und Rat vermitteln.

Gegründet 2017 spielten die „Ostwärts-Buam“ bis heute zahlreiche Konzerte und gehören mittlerweile zu einer der besten Ostbahn Kurti Tribute Bands Österreichs.

Die Mission, das großartige Liedgut von Kurt Ostbahn nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, hat mit dem Ableben von Willi Resetarits nochmals an  Emotion und Bedeutung gewonnen.

Freuen Sie sich auf zarte und wilde Interpretationen der „Besten Liada“ von Kurt Ostbahn, verfeinert mit wenigen und ausgewählten Coverversionen bekannter Songs mit eigenen Texten im „Ostbahn-Stil“.

————————————————————————————————————————————–

CROSSROXX „Rock, Rock und nochmals Rock“ Das ist das Motto der Coverrock Band CROSSROXX.

Die Band hat es sich zur Aufgabe gemacht, den guten alten Rock der 70er, 80, und 90 er Jahre am Leben zu erhalten. Mit Songs der goldenen Rock Ära wird auf der Bühne ein wahres Feuerwerk gezündet.

Dafür sorgen vor allem die Sängerinnen, die mit ihren tollen Stimmen den Songs die nötige Präsenz verleihen.

Um sie herum geben rockige Drums, schneidende Gitarren Riffs und tiefe Basssounds das nötige Rockfeeling.

Daher ist es für Fans von guter Rockmusik immer ein Erlebnis, Konzerte und Veranstaltungen von CROSSROXX  zu besuchen.

————————————————————————————————————————————-

GOSCHART Die ostösterreichische Gruppe GOSCHART hat sich die Unterhaltung ihres Publikums mit frischem, ehrlichem Austropop zur Aufgabe gemacht. Das gelingt den vier Musikern mit einer knackigen Mischung aus Pop, Funk & Walzerpolka garniert mit pointierten Texten und spielerischer Leichtigkeit.

Inhaltlich steht der ganz normale Alltag – mitsamt seinen kleinen Höhen und Tiefen – im Mittelpunkt des musikalischen Schaffens der Dialektmusikformation.

Ob auf der Almhütte, im Biergarten oder am Stadtfest – GOSCHART sorgen durch Publikumskontakt auf Augenhöhe für ein Konzerterlebnis, daß man auf keinen Fall verpassen sollte.

 

Schräg, außergewöhnlich, manchmal bizarr, aber vor allem extrem unterhaltsam. Marco Pogo hat über die vielen Vorkommnisse in seinem ungewöhnlichen Leben ein Programm verfasst, mit dem er auf Kabarettbühnen in Österreich und Deutschland unterwegs ist. Es ist eine Sammlung von feinen „Gschichtn“: Vom Streifzug durch die Niederungen der Politik, über den holprigen Start seiner Musiker-Karriere, der Kunst, das Stimmungslevel im Operationssaal hochzuhalten, bis hin zu Zukunftsvisionen, wie unser Leben 2056 aussehen wird – davon und von noch viel mehr handeln die verschiedenen Anekdoten des Gründers der Bierpartei.

Marco Pogo
„Die besten Gschichtn schreibt das Leben, sagt man. Und das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, sagt Forrest Gump. Diesen Weisheiten zufolge wäre mein Leben nicht nur eine Schachtel Pralinen, sondern wohl eine ganze Schokoladenfabrik an Gschichtn. Und die teile ich gerne. Man sollte sowieso nicht so viel Zucker essen.“

Am Donnerstag, 13.6.2024, präsentieren der Verein Österreichische Eventzentrale und der Verein Kultur 11 im Ostsaal des Schloss Neugebäude Kabarett im Schloss mit Flo & Wisch und ihrem Programm „Bauchgefühl“.

Flo & Wisch verlassen sich in ihrem neuen Kabarettprogramm ganz auf ihr Bauchgefühl und sind dabei nur selten einer Meinung. Denn wenn die feine Wiener Klinge auf steirische Bodenständigkeit trifft, wird schnell klar: hier sprechen zwei innere Stimmen unterschiedliche Sprachen. An einem Abend voller Gegensätze machen Flo & Wisch vor fast keinem Thema halt, bestechen durch Aktualität und balancieren gewohnt stilvoll die Gürtellinie entlang. Sie begeistern mit treffsichereren Pointen, hoher Musikalität und nehmen sich dabei weder ein Blatt vor den Mund noch eine Binde vor den Bauch!

Regie: Bernhard Murg

Viel Wortwitz, Kreativität und treffsichere Pointen sorgten für gute Unterhaltung bei der Premiere – und in der Vergangenheit auch für etliche Kabarettpreise und TV-Auftritte.

Ticketpreis
VVK:              € 26,–
Abendkasse € 29,–

tickets@oeez.at unter dieser Mail können sie karten Vorbestellen

Am Donnerstag, 11.7.2024, präsentieren der Verein Österreichische Eventzentrale und der Verein Kultur 11 im Ostsaal des Schloss Neugebäude Kabarett im Schloss mit Petutschnig Hons und seinem Programm „Bauernschlau“.

Wenn Immobilienhaie, Finanzberater oder Landmaschinenvertreter in die Dörfer fahren und mit ihren Geschäften versuchen, einfache Leute reinzulegen, dann sollten sie einen großen Bogen um das Haus vom Petutschnig Hons machen.

Viele haben es beim Kultbauern aus Schlatzing versucht und alle haben sich ihre Goldzähne ausgebissen. Hons, der Anzugträgern gegenüber bissiger ist als ein vegan gefütterter Dobermann, hat die Schule des Lebens besucht und er war ein Musterschüler, der sich an jede einzelne Unterrichtseinheit erinnert.

In seinem neuen Programm „Bauernschlau“ führt die wortgewaltige Kraft vom Land ehrlich und kompromisslos in einen verbalen Kreuzzug gegen Scharlatane und Betrüger, der Lachfalten und Bauchmuskelkater hinterlässt und seinem Publikum ein Werkzeug gegen ungebetene Eindringlinge in die Hand legt.
Frei nach dem Motto: „Hons oder gor nit!“ ist sein Wort Gesetz, wenn er bauernschlau über Politiker, Betrüger oder den ganz normalen Wahnsinn unseres Alltags philosophiert.

Mit über 180.000 Facebook-Fans, 90.000 Tiktok-Fans und 44 Millionen YouTube – Aufrufen wird der populärste Bauer Österreichs euch live mit seinen Pointen und engelsgleichen Gesängen begeistern!

Gebühreninformation

Die angezeigten Preise sind exkl. Gebühren. Ticketpay hebt Gebühren ein, die im Zuge des Bestellprozesses auf den angezeigten Preis aufgeschlagen werden.

Ticketpreis
VVK:              € 25,–
Abendkasse € 28,–

tickets@oeez.at unter dieser Mail können sie Karten vorbestellen.

Mehr Infos zu Programm und genauen Terminen demnächst hier!

Am Donnerstag, 12.9.2024, präsentieren der Verein Österreichische Eventzentrale und der Verein Kultur 11 im Ostsaal des Schloss Neugebäude Kabarett im Schloss mit Reinhard Nowak und seinem Programm „Endlich!“.

Endlich ist es so weit! Endlich wieder auf der Bühne – Reinhard Nowak mit seinem brandneuen Solokabarett „Endlich!“ Na endlich!!
Endlich Schule aus und Ferien! Endlich erwachsen und endlich in eine eigene Wohnung ziehen! Endlich die erste Freundin, erster Kuss und zum ersten Mal endlich Sex zu zweit!

Ach wie war das alles schön, doch heute quälen uns andere Fragen….

Wann wird es endlich wieder richtig Sommer? Wieso ist Brad Pitt noch immer nicht blad und wann gibt’s endlich eine Antifettimpfung? Wann gewinn ich endlich wirklich im Lotto? Wann gibt mir meine Frau endlich einmal recht?
Ist es doch gut dass das Leben endlich ist, wo doch so viele unendlich dumm sind?
Wird es endlich Antworten auf die ganz wichtigen Fragen des Lebens geben?
Zu sehen live hier in diesem Etablissement! Endlich!

Von Klaus Pieber und Reinhard Nowak 

Ticketpreis
VVK:              € 25.-
Abendkasse € 28,-

Gebühreninformation: Die angezeigten Preise sind exkl. Gebühren. Ticketpay hebt Gebühren ein, die im Zuge des Bestellprozesses auf den angezeigten Preis aufgeschlagen werden.

tickets@oeez.at unter dieser Mail können sie Karten vorbestellen.